Aktuelle Managementtipps von Michael E. Porter

Donnerstag, 03. Mai 2012

In unserem letzten Blogbeitrag haben wir Ihnen bereits das Buch Understanding Michael Porter: The Essential Guide to Competition and Strategy von Joan Magretta wärmstens ans Herz gelegt. Darin enthalten ist u.a. ein Interview mit dem berühmten Managementvordenker, in dem er häufig gestellte Fragen von Managern und Strategieverantwortlichen beantwortet. Dieses Interview ist kürzlich in adaptierter Form nochmals in der Fachzeitschrift Strategy & Leadership erschienen. Für all jene, die noch keine Gelegenheit hatten, das Interview zu lesen, oder lieber auf die deutsche Übersetzung des Buches warten wollen, möchten wir an dieser Stelle schon einmal die wichtigsten Managementtipps von Michael Porter zusammengefasst wiedergeben:

  • Der schlimmste—und leider auch häufigste—Strategiefehler besteht darin, überhaupt keine Strategie zu haben.  

  • Im Wettbewerb geht es nicht darum, der Beste zu sein, sondern darum, einzigartig zu sein. Erfolgreiche Unternehmen konzentrieren sich darauf, durch Innovation einen überragenden Mehrwert für ihre Kunden zu schaffen. Sie begnügen sich nicht damit, lediglich die Konkurrenz nachzuahmen und mit ihren eigenen Waffen zu schlagen.

  • Fokusbildung ist der Schlüssel zum Erfolg. Einzigartigkeit lässt sich nicht erlangen, indem man versucht, jeden einzelnen Kunden zu bedienen und zufrieden zu stellen. Nur wenn man sich auf eine Kernkundengruppe und deren Bedürfnisse konzentriert, hat man eine Chance, wirklich Marktführer zu werden.

  • Man sollte nicht einfach blind Ideen von Wettbewerbern kopieren. Stellt sich eine Idee jedoch als relevant heraus, sollte sie sorgfältig auf die eigene Strategie zugeschnitten werden.

  • Strategische Planung ist ein gemeinschaftlicher Prozess und erfordert die Partizipation des gesamten Managementteams. Nur wenn alle Abteilungen einbezogen werden, lässt sich eine kohärente Strategie für das gesamte Unternehmen entwickeln.

  • Ein formaler strategischer Planungsprozess einmal pro Jahr oder alle zwei Jahre mit vierteljährlichen Überprüfungen ist durchaus sinnvoll. Strategische Planung sollte jedoch keinesfalls strategisches Denken ersetzten, sondern dieses immer unterstützen.

 



Literatur

Magretta, J. (2011). Understanding Michael Porter: The essential guide to competition and strategy. Harvard Business Review Press.


Magretta, J. (2012). Michael Porter answers managers´ FAQs. Strategy & Leadership, 40(2), 11-15.