Buchempfehlung: "Der Stratege: So werden Sie die Führungskraft, die Ihr Unternehmen braucht" von Cynthia A. Montgomery

Mittwoch, 12. Dezember 2012

In seinen Vorträgen und Fachartikeln tritt Alexander Zimmermann, geschäftsführender Gesellschafter der SOLYP Informatik GmbH, seit Langem dafür ein, dass strategische Planung ein „Führungsprozess“ ist. Dies beinhaltet nicht nur die Etablierung eines geordneten und klardefinierten strategischen Entscheidungs- bzw. Planungs-, Steuerungs- und Kontrollprozesses, sondern auch und gerade ein entsprechendes Führungsverhalten des Managements. Die anerkannte Harvard Professorin und Strategieexpertin Cynthia A. Montgomery gibt ihm in dieser Hinsicht nun in ihrem jüngst erschienen Buch Der Stratege: So werden Sie die Führungskraft, die Ihr Unternehmen braucht vollste Rückendeckung.

Montgomery unterrichtet seit Jahren im Rahmen des bekannten Entrepreneur, Owner, President (EOP) Program der Harvard Business School Unternehmer und Führungskräfte aus aller Welt und allen Branchen. Dabei hat sie die einschlägige Erfahrung gemacht, dass die Bedeutung von „Leadership“ in der Strategiearbeit sowohl von Unternehmensseite als auch von Seiten der Forschung häufig unterschätzt, wenn nicht gar völlig übersehen wird.

Seit den 80er und 90er Jahren hat sich die Strategiearbeit zu einer Wissenschaft mit eigenen methodischen Ansätzen und Werkzeugen, wie beispielsweise der SWOT-Analyse, entwickelt, was zur Folge hatte, dass sie immer mehr als Spezialfunktion angesehen und an externe Unternehmensberatungen ausgelagert wurde. Dies wiederum, so Montgomery, zog unbeabsichtigten Konsequenzen nach sich. Zum einen bildete sich ein deutlicher Fokus auf die strategische Analyse und Strategieentwicklung heraus, wobei die Umsetzung der Strategie im Unternehmen mit unter sträflich vernachlässigt wurde. Strategiepläne endeten nicht selten in irgendwelchen Schubläden, aus denen sie erst zu Beginn eines neuen Planungszyklus wieder herausgezogen wurden. Zum anderen wurde durch das Outsourcen die Rolle der Unternehmensführung als Lenker und Verwalter der Strategie untergraben. Letztendlich, so argumentiert die Autorin, habe sich die Strategiearbeit damit selbst ihrer Bedeutung beraubt.

Montgomery glaubt, dass Leadership und Strategie untrennbar miteinander verbunden sind und plädiert dafür, diese wieder miteinander zu vereinen. Bei der Strategiearbeit gehe es schließlich um nichts Geringeres als darum, den Sinn und Zweck eines Unternehmens festzulegen. Eine Entscheidung, die - bei aller Unterstützung von Mitarbeitern und Beratern - letztlich allein die Unternehmensführung treffen könne. Darüber hinaus, argumentiert die Autorin, sei Strategie kein analytisches Problem, das von Spezialisten gelöst und abgehakt werden könne, sondern ein offener, fortlaufender Prozess, der viel Flexibilität und Durchhaltevermögen erfordere. Strategie ist eine „Reise, die kontinuierlicher, ununterbrochener Führung bedarf“.

Montgomery ermutigt Führungskräfte, ihre Rolle innerhalb des Unternehmens zu überdenken und sich selbst als Strategen zu verstehen. Ziel ihres Buches ist es, Führungskräften dabei zu helfen, die Fähigkeiten und das Feingefühl zu entwickeln, die für die erfolgreiche Ausübung dieser Rolle erforderlich sind.

Viele der in ihrem im Buch angesprochenen Konzepte basieren auf den Wettbewerbstheorien ihres Harvard Kollegen Michael E. Porter. So etwa, dass sich Unternehmen deutlich von der Konkurrenz differenzieren und ihren Kunden einen echten Mehrwert bieten müssen. Ebenfalls plädiert sie dafür,  dass eine konsequente Strategieumsetzung stets alle Teile der Wertschöpfungskette einschließen müsse.

Häufige Führungsschwächen, vor denen die Autorin warnt, sind Selbstüberschätzung und Ignoranz. Die Wettbewerbskräfte und ihr Einfluss auf die Unternehmensstrategie müssen objektiv analysiert und bewertet werden. Schönfärberei der eigenen Wettbewerbsposition oder das Herunterspielen der Konkurrenz ist hier eindeutig fehl am Platze. Schonungslose Ehrlichkeit und Furchtlosigkeit vor unangenehmen Wahrheiten sind gefragt.

Der Rest des Buches widmet sich einer Vielzahl von Fallstudien von international erfolgreichen Unternehmen wie IKEA, Google, Gucci und (wie könnte es anders sein) Apple. Wenngleich man sich an der einen oder anderen Stelle vieleicht noch etwas detailliertere Anleitung gewünscht hätte, so helfen diese praxisnahen Beispiele dem Leser doch dabei, seine eigenen strategischen Fähigkeiten zu entwickeln und perfektionieren.

Der Stratege: So werden Sie die Führungskraft, die Ihr Unternehmen brauchtempfehlenswert

 

Deutsche Ausgabe:
Montgomery, C. A. (August 2012). Der Stratege: So werden Sie die Führungskraft, die Ihr Unternehmen braucht. Frankfurt: Campus. ISBN 978-3-593-39588-3, 229 Seiten, gebunden, EUR 29,99.

Englische Ausgabe:
Montgomery, C. A. (Mai 2012). The strategist: Be the leader your business needs. New York: HarperCollins. ISBN 978-0-06-207101-9, 208 Seiten, gebunden, EUR 13,95