SOLYP-Blog

Strategiebücher gibt es in Hülle und Fülle. Und auch in diesem Jahr sind schon wieder etliche neue Titel erschienen. Wir haben mal etwas rumgestöbert und die interessantesten Neuerscheinungen der letzten Wochen und Monate zu ganz unterschiedlichen Aspekten der Strategiearbeit für Sie herausgesucht. Viel Spaß beim Lesen!

„Das Jahr 2020 ist gar nicht weit weg. Unternehmen treffen heute Entscheidungen, die 2020 wirken werden“. Mit diesen Worten eröffnete Tim Wolf die 16. Jahreskonferenz Strategisches Management von Horváth & Partners im Stuttgarter Möwenpick Hotel am vergangenen Mittwoch. Die Konferenz zeigte eindrucksvolle Beispiele, wie Strategiearbeit Unternehmen in ihrem Denken, in der Ausrichtung ihrer Geschäftsmodelle und in ihrer Wirkung am Markt verändert hat. Zu den erstklassigen Referenten zählten Strategieleiter und Vorstandsmitglieder von der Media-Saturn Holding GmbH, der Bosch Tochtergesellschaft BSH Hausgeräte GmbH, DEKRA SE und der AXA Konzern AG sowie Prof. Dr. Thomas Hutzschenreuter von der TU München und Ibrahim Evsan, einem führenden Kopf im Bereich Digital Leadership & Social Media. Als Experte für die Digitalisierung strategischer Managementprozesse hat die SOLYP Informatik GmbH die Konferenz auch in diesem Jahr gerne wieder als Veranstaltungspartner unterstützt.

Innovation und Differenzierung—dies sind seit jeher die beiden strategischen Grundpfeiler der Sto SE & Co. KGaA, dem international führendenden Hersteller von Farben, Putzen, Lacken, Beschichtungssystemen und Wärmedämmverbundsystemen. Im Executive Interview mit dem CEO Magazine lässt Vorstandssprecher Rainer Hüttenberger die Erfolgsgeschichte des familiengeführten Baden-Württembergischen Traditionsunternehmens nun Revue passieren und wirft einen Blick in die Zukunft, für die Sto dank der richtigen strategischen Weichenstellungen heute schon bestens gerüstet ist.

Nichts ist beständiger als der Wandel. Das zeigte sich gerade in den letzten 10 bis 20 Jahren. Unsere einst analoge Welt hat sich verändert, ist globaler, virtueller, schneller, volatiler geworden und – vernetzter. Und doch wird sich die Welt nie wieder so langsam verändern wie im letzten Jahrzehnt. Hier Schritt zu halten, wird gerade für mittelständische Familienunternehmen eine echte Herausforderung. Aber angesichts wachsender Unsicherheiten und stetigem Wandel vernachlässigen viele von ihnen eine langfristig orientierte Strategiearbeit. Ein fataler Fehler. Gerade, wenn die Märkte unsicher und volatil sind, sollten sich Unternehmer intensiv mit ihrem Unternehmen und dessen Zielsetzungen auseinandersetzen. Es ist sicher nicht übertrieben, wenn ich sage: „Ein ‚Weiter wie bisher’, kann und wird es nicht geben“. Bleiben Sie also nicht in der Zufriedenheitsfalle stecken, weil Ihr Unternehmen heute solide und gut dasteht. „Wen Gott vernichten will, dem schenkt er 30 Jahre Erfolg“, heißt es. Seien Sie vorbereitet und stellen Sie sich auf Veränderungen in nahezu allen Bereichen ein.

Bereits zum fünften Mal kamen Strategieverantwortliche aus den unterschiedlichsten Branchen am 7. April 2016 in Frankfurt am Main zum SOLYP Strategiezirkel zusammen, um sich in kleiner und vertrauter Runde auf fachlich hohem Niveau auszutauschen und untereinander zu vernetzen. Dem bewährten Veranstaltungsformat folgend gaben Janina Kaiser von der K+S Gruppe und Mirko Rajs und Marcus Schueler von der Unternehmensberatung MHP im Rahmen von Impulsvorträgen interessante Einblicke in die Strategiearbeit ihrer Unternehmen und lieferten wertvolle Anregungen für einen gemeinsamen Ideen- und Gedankenaustausch.