SOLYP-Blog

Wie lassen sich Strategie und Sales erfolgreich miteinander verknüpfen? Dieser Frage geht Frank V. Cespedes in seinem gerade erschienen Buch Aligning Strategy and Sales: The Choices, Systems, and Behaviors that Drive Effective Selling nach. Aus seiner langjährigen Erfahrung als Unternehmensgründer, Consultant und Harvard Business School Professor weiß er zu berichten: „Für die meisten Unternehmen besteht der größte, schwierigste und teuerste Teil der Strategieumsetzung in der Verknüpfung von Sales und Go-to-Market Anstrengungen mit den gesteckten Strategien und Zielen des Unternehmens.“

Am 8. Mai war es wieder soweit: Strategieexperten aus ganz Deutschland pilgerten nach Stuttgart, um an der traditionellen Jahreskonferenz Strategisches Management teilzunehmen, die nunmehr zum 14. Mal von Horváth & Partners ausgerichtet wurde. Wie bereits in den beiden Jahren zuvor fungierte SOLYP erneut als Veranstaltungspartner. Das Motto des eintägigen Events lautete diesmal: „Strategie erlebbar machen - Einbindung, Kommunikation und Verbindlichkeit als Schlüssel erfolgreicher Strategiearbeit“

Wie schafft man "Strategic Alignment"?

Mittwoch, 05. September 2012

Die Überbrückung der Kluft zwischen Strategieentwicklung und -umsetzung stellt für viele Unternehmen eine der größten Herausforderungen dar. Studien zeigen immer wieder, dass sich Unternehmen, ungeachtet der Qualität ihrer Strategie, schwer damit tun, diese erfolgreich umzusetzen und die erhofften Wettbewerbsvorteile tatsächlich zu realisieren. Der wahrscheinlich wichtigste Treiber für eine erfolgreiche Strategieumsetzung ist das sogenannte „Strategic Alignment“, d.h. die konsequente Ausrichtung des Handelns der Abteilungen und Mitarbeiter an der Unternehmensstrategie. Es gilt, sie alle auf eine gemeinsame Linie einzuschwören, um dadurch die Gesamtperformance des Unternehmens zu verbessern. Strategic Alignment ist somit, wie Akpan und Carter (2007) trefflich formuliert haben, im Grunde nichts anderes als „Teamarbeit“.