SOLYP-Blog

In wenigen Tagen stimmen die Briten über einen Austritt ihres Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union ab. Der Ausgang des Referendums ist dabei ebenso ungewiss wie das Ausmaß der möglichen politischen und wirtschaftlichen Folgen für das Land selbst, für Europa und die ganze Welt. Der „Brexit“ ist aber nur eines von vielen geopolitischen Risiken, das Managern und Führungskräften derzeit die Sorgenfalten auf die Stirn treibt...

Szenarioplanung mit SOLYP3

Mittwoch, 06. November 2013

Von der wachsenden Bedeutung von Szenarien für den langfristigen Unternehmenserfolg war an dieser Stelle schon häufiger die Rede. Szenarien sind zwar nicht, wie viele Führungskräfte es sich vielleicht wünschen würden, eine magische Glaskugel, mit deren Hilfe sich die Zukunft exakt vorhersagen lässt. Jedoch helfen sie uns dabei, die Zukunft systematisch zu betrachten und so denkbare langfristige Veränderungen im Unternehmensumfeld frühzeitig zu erkennen.

Bei meinem Besuch auf dem Horváth-Strategie-Netzwerk habe ich für mich eine sehr wichtige Erkenntnis mitgenommen: Eine vollständig durchdachte Szenarienplanung ist wichtig für den Erfolg des Unternehmens! Warum ist das so? Sehen wir uns erst einmal eine ganz formal-klassische Definition von Szenarien an: Der Zweck von Szenarien liegt darin, die Aufmerksamkeit der Verwender auf kausale Prozesse und Entscheidungspunkte zu lenken. Dazu wird bei ihrer Erstellung eine hypothetische Sequenz von Ereignissen konstruiert. Mögliche Ereignisse und Entwicklungen, die zu einem bestimmten relevanten Feld gehören (z.B. Bevölkerung von Europa), sich auf eine bestimmte Zeitperiode beziehen sowie auf irgendeine Art untereinander verbunden sind, bilden demnach ein Szenario. 

Im zweiten Teil unser Webinar-Reihe, die wir gemeinsam mit orange, green & water veranstalten, ging es am vergangen Freitag um das Thema: "Hände am Lenkrad und Blick nach vorn - Das Erfolgsrezept heißt strategische Früherkennun". Als Referenten standen diesmal Dr. Andreas Siebe, Vorstand der ScMI Scenario Management International AG, Kürsat Gökce, Vertriebsleiter und Gesellschafter der SOLYP Informatik GmbH, sowie Prof. Dr. Peter Witt von der Schumpeter School of Business and Economics vor der Kamera. Moderiert wurde die Veranstaltung von Carsten Sambraus, Geschäftsführer der Unternehmensberatung orange, green & water.