Wie funktioniert SOLYP3?

SOLYP3 ist eine fragebogengestützte Planungssoftware, die in Unternehmen jeglicher Größe die strategische Planung digitalisiert und damit den Strategieprozess als Führungsprozess schärft. In einer mehrdimensionalen Planungsmatrix werden sowohl harte (numerische) als auch weiche Daten (nichtnumerische) erhoben und intelligent miteinander verknüpft.

Dadurch gewinnen die Daten bereits in der Analysephase eine neue Qualität und stehen der Plausibilisierung der strategischen Planung zur Verfügung. SOLYP3 unterstützt bei der Zieldefinition der Unternehmensstrategie – von der Unternehmensspitze bis in die Geschäftseinheiten - und definiert die entsprechenden strategischen Maßnahmen. Deren Erfolg kann durch Controlling-Tools gemessen werden, sodass eine Bewertung der Maßnahmen in den Strategieprozess des nächsten Planungszeitraums einfließt.

Die flexible Medienausgabe macht sämtliche über SOLYP3 erhobene Daten in allen Darstellungsarten und elektronischen Formaten online (Dashboards) wie offline (u.a. Powerpoint) zugänglich.


SOLYP3 in der Praxis


Anhand exemplarischer Planungsschritte erfahren Sie im Folgenden, wie einfach, flexibel und erfolgreich SOLYP3 die Strategieentwicklung Ihres Unternehmens steuert.
     
     

Intuitive Auswahl der Planungseinheiten

SOLYP3 Grafische Navigation Beispiel Weltkarte

Abb. 1: Grafische Navigation ermöglicht intuitive Auswahl der Planungseinheiten – hier als Weltkarte dargestellt

  • Das Feature: Über eine grafische Oberfläche oder ein Drop-down-Menü werden unterschiedliche Planungseinheiten ausgewählt, die dem strategischen Planungsprozess zugänglich gemacht werden sollen, z. B. Regionen oder Geschäfte.

  • Ihr strategischer Vorteil: Die Planungseinheiten werden zentral verwaltet, d. h. sie können der strategischen Ausrichtung Ihres Unternehmens jederzeit angepasst werden. Sie legen fest, welcher Strategieverantwortliche welche Planungseinheit bearbeitet bzw. ob eine bestimmte Planungseinheit zentral geplant werden soll. Damit steuern Sie den Strategieprozess Ihres gesamten Unternehmens und garantieren gleichzeitig die Vollständigkeit und Einheitlichkeit des Prozesses.

    

Fragebogengeführte Datenerhebung

SOLYP3 Fragebogen Markt

Abb. 2: Dateneingabe in SOLYP3 am Beispiel Marktbeschreibung

  • Das Feature: Alle Informationen zur strategischen Planung werden strukturiert über Fragebögen eingesammelt, deren Inhalte top-down vorgegeben und bottom-up verfeinert werden können. Die Datenerhebung erfolgt über Tabellen, Skalen, Schieberegler oder Freitextfelder und umfasst sämtliche relevante Parameter des Strategieprozesses Ihres Unternehmens. Die Fragebögen werden individuell zusammengestellt und angepasst - Ihrem strategischen Planungsprozess entsprechend.

  • Ihr strategischer Vorteil: Die strukturierte Datenerhebung durch SOLYP3 vermittelt dem Anwender Sicherheit und garantiert gleichzeitig die Qualität und die Einheitlichkeit der erfassten Daten. Durch die Top-Down-Vorgaben liefert jede Planungseinheit die Daten in der gleichen Art und Weise ab, wodurch eine vergleichende Darstellung ermöglicht wird. Ferner können Sie im Gegenstromverfahren die Top-Down-Vorgaben um geschäftsspezifische Bottom-up-Perspektiven ergänzen. So gewinnt Ihr Strategieprozess an Vollständigkeit und Akzeptanz unter den Strategieverantwortlichen.

 

Weiche Daten strukturiert erfassen

SOLYP3 Fragebogen Wettbewerber

Abb. 3: Verwertung weicher Daten am Beispiel Wettbewerberanalyse

  • Das Feature: Weiche Daten wie Trendanalysen, Meinungen oder Einschätzungen zu Marktentwicklungen werden über Skalen oder Schieberegler erfasst und der strategischen Planung zugänglich gemacht.

  • Ihr strategischer Vorteil: Um eine erfolgreiche Unternehmensstrategie zu entwickeln, ist die Berücksichtigung weicher Daten von entscheidender Bedeutung. Erst durch sie werden qualitative Veränderungen deutlich und gewinnen reine Kennzahlen eine Perspektive, die die Zukunft Ihres Unternehmens sichtbar und damit gestaltbar macht. Über Skalen, Schieberegler oder Freitextfelder erfassen Sie weiche Daten vollständig, einheitlich und strukturiert, sodass sie mit harten Daten bruchlos verknüpft werden können. Damit gewinnt Ihre strategische Planung an Sicherheit, Robustheit und Prognosefähigkeit - ein entscheidender Wettbewerbsvorteil in dynamischen Marktumfeldern.

 

Präsentationen und Reports auf Knopfdruck

SOLYP3 Reports auf Knopfdruck

Abb. 4: Erzeugung von Präsentationen und Reports auf Knopfdruck

  • Das Feature: Sämtliche in SOLYP3 erfasste Daten können in gängigen Präsentationsformaten wie Powerpoint oder Excel ausgegeben werden. Ferner werden standardisierte Reports z. B. in HTML oder XML generiert.

  • Ihr strategischer Vorteil: Mit SOLYP3 erstellen Sie Präsentationen, Listen und Reports einfach per Knopfdruck – im jeweiligen Corporate Design Ihres Unternehmens. Die zentrale Datenerfassung vermeidet dabei unbeabsichtigte Fehler durch Medienbrüche und lässt keine Planungsversionen auf unterschiedlichen Festplatten entstehen. Die Strategieverantwortlichen Ihres Unternehmens werden durch die Medienausgabe per Mausklick von bis zu 60% lästiger Routinearbeiten entlastet. Damit schonen Sie die wertvollste Ressource Ihres Unternehmens: die Arbeitszeit Ihrer Mitarbeiter und Kollegen.

     

Intelligente Verknüpfung

Verknuepfung harter und weicher Daten am Beispiel Markt und Trends

Abb. 5: Verknüpfung harter und weicher Daten – Beispiel: Entwicklung von Markt und Trends

  • Das Feature: Harte und weiche Daten - Kennzahlen und Trends - werden nach der Erhebung intelligent miteinander verknüpft, sodass gegenseitige Abhängigkeiten offensichtlich werden, z. B. Ursache-Wirkungs-Beziehungen.

  • Ihr strategischer Vorteil: Diese Kausalketten werden nun nachprüfbar und können objektiv berechnet werden. Prognostiziert man z. B. steigende Umsätze bei gegenläufigen Markt-Trends,  deckt SOLYP3 diesen Konflikt sofort auf. Damit vermeiden Sie, dass eine "Planungsstory" in Ihrem Unternehmen Raum greift und eine erfolgreiche Strategieentwicklung erstickt. Da harte und weiche Daten im Idealfall von unterschiedlichen Mitarbeitern eingepflegt wurden, können Sie die für die jeweilige "Story" Verantwortlichen definieren bzw. Schwächen in der Datenbasis aufdecken und eliminieren.

 

Datenanalyse für eine kreative Planung

SOLYP3 Data Browser

Abb. 6: Data Browser ermöglicht schnellen Zugriff auf strategische Kerndaten – hier: Wettbewerberumsatz

  • Das Feature: Alle über die Fragebögen gesammelten Daten stehen für eine intelligente Analyse zur Verfügung, d. h. sie werden miteinander verknüpft, in Beziehung gebracht und vergleichbar gemacht.

  • Ihr strategischer Vorteil: Sie analysieren zeitnah und global über alle Planungseinheiten hinweg, sobald eine strategische Fragestellung beantwortet werden muss. Durch den raschen Zugriff auf sämtliche Datenanalysen geben Sie individuelle Antworten auf strategische Fragestellungen. Dadurch erhöhen Sie die Flexibilität und Agilität Ihrer Planung und schaffen die Basis für eine kreative Gestaltung strategischer Maßnahmen.


Die richtige Strategie zur Erreichung der Unternehmensziele

SOLYP3 Fragebogen strategische Ziele

Abb. 7: Definition und Verfolgung strategischer Ziele mit SOLYP3

  • Das Feature: Basierend auf den übergeordneten Unternehmenszielen werden strategische Herausforderungen definiert, die diese Ziele erreichen helfen. Bewährte Strategie-Tools wie SWOT-Analysen sind integraler Bestandteil von SOLYP3.

  • Ihr strategischer Vorteil: Basierend auf der intelligenten Analyse harter und weicher Daten werden allein jene strategischen Herausforderungen in Betracht gezogen, die für die Erreichung der Zielvorgaben von Bedeutung sind. Diese Fokussierung führt zu erheblichen Zeitersparnissen im weiteren Planungsverlauf, sodass mehr Ressourcen für eine kreative Ausgestaltung strategischer Maßnahmen zur Verfügung stehen. Darüber hinaus wird Ihr Strategieprozess geschärft: er wird durch seine stringente Zielverfolgung auf Unternehmensebene zum Führungsprozess selbst.

 

Strategische Maßnahmen definieren

SOLYP3 Fragebogen strategische Massnahmen

Abb. 8: Definition und Verfolgung strategischer Maßnahmen mit SOLYP3

  • Das Feature: Für jede Ebene der Planungsmatrix werden strategische Maßnahmen bzw. Initiativen definiert - ob für die einzelne Planungseinheit oder den Gesamtkonzern.

  • Ihr strategischer Vorteil: Neben der Beschreibung der Maßnahmen erlaubt SOLYP3 auch eine Einschätzung und Prognose des zu erwartenden Nutzens, der finanziellen Wirkung und der Umsetzbarkeit der jeweiligen Initiativen. Diese können in einem Initiativen-Portfolio zusammengefasst und nach ihrer Durchschlagskraft gewichtet werden. Die Kommunikation der strategischen Initiativen erfolgt digital im Rahmen des Strategieprozesses - zeitnah und unmissverständlich. Dadurch wird gewährleistet, dass alle Strategieverantwortlichen "ins Boot geholt werden", d. h. sie erleben sich als gleichberechtigten Teil des Prozesses und verfügen über den gleichen Kenntnisstand. Der Roll-Out der gesamten Unternehmensstrategie gewinnt an Tempo, Akzeptanz und Effizienz.

 

Strategieerfolg nachhaltig gestalten

SOLYP3 Historisierung strategischer Daten

Abb. 9: Planungssicherheit durch Vergleich historischer Daten

  • Das Feature: Diagramme setzen historische Planungen in Beziehung und lassen so Erfolge, aber auch fehlerhafte Prognosen sichtbar werden. Jederzeit können Planungen mit realen Kennzahlen konfrontiert werden, um Entwicklungen zu verfolgen und Nachjustierungen zu ermöglichen.

  • Ihr strategischer Vorteil: Erst ein effizientes Strategie-Controlling sichert Ihren Unternehmenserfolg nachhaltig. Von der Nachverfolgung der globalen Unternehmensstrategie bis zum Maßnahmen-Tracking auf Ebene der Planungseinheiten stehen Ihnen Tools zur Verfügung, mit denen Sie den Erfolg der eingeschlagenen Strategie prüfen können. Die Analysen fließen in den nächsten Planungszeitraum ein und garantieren so einen sich ständig optimierenden Planungsprozess. Ihre strategische Planung gewinnt dadurch an Robustheit und Prognosefähigkeit.

 

Zum Download: Wie funktioniert SOLYP3?