Planungseinheit

Der Begriff der Planungseinheit wird in der strategischen Unternehmensplanung unterschiedlich eingesetzt. Zum einen kann eine Organisationseinheit innerhalb des Unternehmens eine Planungseinheit sein. Die oberste Planungseinheit ist dann die Geschäftsleitung, die die Gesamtverantwortung für die Planung der Unternehmensziele trägt. Als Planungseinheit ist die Geschäftsleitung meist auch für die Implementierung des Planungssystems zuständig. Die Geschäftsleitung kann zentral und dezentral unterstützt werden durch weitere Planungseinheiten. Dies können Stabsstellen zur Unterstützung der Geschäftsleitung sein, es können aber auch zentrale und dezentrale Planungsabteilungen etabliert werden.

Zu den Aufgaben aller Planungseinheiten gehören regelmäßig die Planung, Organisation und die Steuerung des gesamten Planungsprozesses sowie die Information im Unternehmen, die Koordination der Planung und die Entwicklung der Planungstechniken. Je nach der zugrunde liegenden Fragestellung kann die Planung strategisch oder operativ ausgerichtet sein.

Eine Planungseinheit kann zum anderen aber auch die kleinste Einheit bezeichnen, die beplant werden kann. So ist ein Arbeitsplatz zum Beispiel eine Planungseinheit. Der Arbeitsplatz steht in der Hierarchie als kleinste Planungseinheit und kann mit Aufgaben und Zuständigkeiten beplant werden.

Schließlich kann eine Planungseinheit zeitlich ausgerichtet sein. Wird ein Vorhaben zeitlich geplant, dann entsteht eine Planung über Jahre, die detailliert wird in die Planung einzelner Monate, Wochen und Tage. Die kleinste Planungseinheit ist dann in der Regel ein Tag.

zurück