4
.
June 2020
3 Minuten

Wie der Mittelstand der Krise trotzt und sich auf die Zukunft vorbereitet

Ergebnisse einer Befragung mittelständischer Unternehmen zu Auswirkungen der Corona-Krise

Allen erwarteten Auswirkungen zum Trotz, lassen die Unternehmen wenig Zweifel an ihren Geschäftsmodellen aufkommen. (Foto: alphaspirit/istockphoto.com)

Wie steht es um die Resilienz des Mittelstandes? Welche Maßnahmen ergreifen Unternehmen, um sich auf die Post-Corona-Zeit vorzubereiten?

Diese und weitere Fragen haben wir im April 2020 mit ausgewählten Unternehmen diskutiert. Befragt wurden international agierende mittelständische Unternehmen mit 500 bis 15.000 Mitarbeitern. Dabei beleuchten die Befragten das Krisenmanagement aus den Blickwinkeln unterschiedlicher Branchen, Rollen und Organisationsstrukturen, die trotz aller Unterschiede im Geschäft gemeinsame Muster aufweisen.

Im Ergebnis erwartet der Mittelstand massive Auswirkungen der Corona-Krise auf sein Geschäft. Naturgemäß stand zu Beginn der Krise mehrheitlich die Sicherung finanzieller Faktoren wie Umsatz, Kosten und Liquidität im Fokus der Befragten.

Der gute Mittelstand ist robust genug, um Krisen dieser Art gut zu überstehen, aber die einzigartige Situation und das verteilte Management haben allen Beteiligten einiges abverlangt. Nicht zuletzt, weil gute unterstützende Systeme abseits von XLS, PPT und E-Mail für die Krisenbewältigung fehlen.

Allen erwarteten Auswirkungen zum Trotz, lassen die Unternehmen wenig Zweifel an ihren Geschäftsmodellen aufkommen und sind zuversichtlich, was ihre schnelle Anpassungs- und Veränderungsfähigkeit an wechselnde Bedingungen angeht.

Obwohl die Folgen der Krise noch vage sind und Informationen für Entscheidungen mitunter fehlen, werden die Ärmel hochgekrempelt und die Krise auch für Veränderungen genutzt. Die Mehrheit der Unternehmen stößt bereits während des Shut-Downs Aktivitäten an, die über das reine Krisenmanagement hinausgehen. Hier stehen Portfolio-Optimierung, Digitalisierungsinitiativen und Kundenbeziehungen im Vordergrund.

Weniger als die Hälfte der Befragten nutzt Zukunftsszenarien systematisch und gleicht diese mit der Business-Planung ab. Der Prozess fällt nicht leicht, zumal mit SAP und Excel vorwiegend Tools zum Einsatz kommen, die bei der Unterstützung der strategischen Planung an ihre Grenzen stoßen.

In Summe baut der gute Mittelstand in der Krise auf seine tief verankerten Wurzeln und besonderen Stärken: enger Zusammenhalt, pragmatisches Handeln und Zuversicht. Selbst, wenn der dafür notwendige Energieaufwand noch so viel Kraft kostet, ist es unabdingbar, den Zustand einer neuen Stabilität zu erreichen. Um diese Transformation erfolgreich zu meistern, müssen entsprechende Voraussetzungen geschaffen werden.

Aufbauend auf den Befragungsergebnissen, Recherchen und unseren eigenen Erfahrungen, haben wir 6 Handlungsempfehlungen zusammengestellt, die eine robuste Basis für erfolgreiche Transformation schaffen können.

Die detaillierten Ergebnisse der Befragung und unsere 6 Handlungsempfehlungen finden Sie in unserem Whitepaper.

Unsere Mission bei Evolutionizer ist es, das strategische Management in Unternehmen durch innovative Software zu unterstützen.

Erfahren Sie hier mehr über unsere Plattform Solyp 4.0 – Enterprise Cloud for Strategy und wie unsere Technologie Sie im strategischen Entscheidungsprozess und der Umsetzung unterstützen kann.

WEITERE Artikel zum Thema
7
.
May 2020
4 Minuten

5 Perspektiven zur Vermeidung strategischer Fehler in unsicheren Zeiten

In wirtschaftlich schwierigen Phasen laufen Unternehmen Gefahr, ausschließlich auf operative Kennzahlen zu fokussieren und wichtige strategische Fragen aus dem Blick zu verlieren. Mit diesen 5 Bewertungsperspektiven vermeiden Sie strategische Fehler und sorgen Sie für ein ausgewogenes Initiativen-Portfolio Management.

Artikel lesen
23
.
April 2020
5 Minuten

5 Suchfelder, um die kollektive Intelligenz der Firma zu aktivieren

Der erste Schock der Corona-Krise ist überwunden, die wirtschaftlichen Auswirkungen werden uns noch sehr lange begleiten. Wir müssen davon ausgehen, dass die Volatilität und Unsicherheiten in unseren Märkten weiter zunehmen und zur neuen Normalität in der Geschäftswelt werden. Das Unbekannte wird dauerhaft größer, wir sind gezwungen als Firma noch agiler zu werden.

Artikel lesen
20
.
March 2020
4 Minuten

5 Sofortmaßnahmen, um in der Krise handlungsfähig zu bleiben

Wir erleben einen der größten Shut-Downs in der jüngeren Geschichte. Nahezu alle Unternehmen stellen sich derzeit die Frage, wie sie größeren Schaden durch die Auswirkungen der Krise von ihrem Geschäft abwenden, weiterhin handlungsfähig bleiben und wie sie sich für das „Hochfahren“ nach der Krise rüsten können.

Artikel lesen
3
.
March 2020
3 Minuten

Meetup: Evolutionizer auf dem Münchner Management Kolloquium (MMK)

Auf dem 27. MMK werden mehr als 80 renommierte Manager und Führungskräfte aus verschiedenen Branchen – darunter auch Dr. Heinrich Hiesinger – zu neuen Geschäftsmodellen, Künstlicher Intelligenz und Machine Learning referieren und ihre Lösungskonzepte vorstellen.

Artikel lesen

Das Wichtigste zu Strategy & Leadership 4.0
monatlich direkt in Ihrer Inbox

Newsletter abonnieren