20
.
March 2020
4 Minuten

5 Sofortmaßnahmen, um in der Krise handlungsfähig zu bleiben

Sorgen Sie innerhalb weniger Tage dafür, dass Sie als Firma in der Krise handlungsfähig bleiben. (Bild: ja_inter/istockphoto.com)

Wir erleben einen der größten Shut-Downs in der jüngeren Geschichte. Nahezu alle Unternehmen stellen sich derzeit die Frage, wie sie größeren Schaden durch die Auswirkungen der Krise von ihrem Geschäft abwenden, weiterhin handlungsfähig bleiben und wie sie sich für das „Hochfahren“ nach der Krise rüsten können. Es muss sofort etwas geschehen und das erfordert Kraft und Fokussierung. Die dabei entstehenden Kosten spielen eine entscheidende Rolle. Das Management einer Krise kostet Geld, und zwar weit mehr, als man vermuten mag. Um in Zeiten der Krise rasch Entscheidungen treffen zu können, entstehen überproportional Aufwände, um die vielen Informationen aus den Märkten und der Firma zu sammeln, zu bündeln und weiter zu verarbeiten. Unsere besten Leute arbeiten 30 bis 40 % mehr, um als Firma handlungsfähig zu bleiben. Die Krise aussitzen ist jedoch keine Lösung, der entstehende Schaden würde dadurch weit größer und die Firma wird nach der Krise schwächer dastehen als zuvor.

Aktionismus ist keine Lösung. Vielmehr sollten alle Anstrengungen darauf abzielen, die richtigen Dinge richtig zu tun. Dabei spielen die sinnvolle Vernetzung, intelligente Bewertungsverfahren und das richtige Alignment eine entscheidende Rolle.

Um diese Krise zu meistern, sind 3 Maximen von größter Bedeutung:

  1. Heben Sie die kollektive Intelligenz der Firma und nutzen Sie aktiv das Wissen der Betroffenen an der Krisenfront.
  2. Sorgen Sie bei veränderten Prioritäten schnell für Vernetzung und Alignment im Unternehmen.
  3. Schaffen Sie die Voraussetzungen für schnelle Richtungswechsel und Anpassungsfähigkeit – durch Transparenz, eine glasklare, einfache Umsetzungsmethodik und enges Umsetzungsfeedback.
Abbildung: Bei diesen 5 Sofortmaßnahmen unterstützt Solyp 4.0.

Diese 5 Sofortmaßnahmen helfen, in der Krise handlungsfähig zu bleiben:

  1. Die kollektive Intelligenz der ganzen Firma nutzen, um die Herausforderungen zu verstehen und Ideen zu entwickeln
    Gehen Sie in der Krise an die „Front“ und nutzen Sie das kollektive Wissen der gesamten Organisation. Sammeln Sie in einem einfachen, klar strukturierten Prozess Herausforderungen und Ideen aus Sicht Ihrer Business Units, Regionen und Funktionalbereiche. In Zeiten der Krise und Transformation sind wir auf das Wissen vieler angewiesen. Im ersten Schritt geht es um Quantität, weniger um Qualität.
  2. Nutzen von intelligenten Methoden des Machine Learnings, um rasch handlungsleitende Erkenntnisse zu gewinnen
    Clustern und verdichten Sie die Antworten auf die dringenden Herausforderungen und Ideen mit Hilfe von Methoden des Machine Learnings, um die gemeinsamen Muster und spezifischen Themen von der Front direkt zu erkennen. Der Verdichtungsschritt ist erfolgskritisch. Darüber entstehen eine erste Priorisierung und auch Quantifizierung von Chancen und insbesondere Risiken. Das muss einfach, schnell und zuverlässig funktionieren. Es geht jetzt um Qualität.
  3. Prüfen der Maßnahmen vor der Umsetzung durch Szenariobildung und -simulation
    Sie brauchen eine funktionierende, zuverlässig Methodik, um unterschiedliche Optionen in Echtzeit zu simulieren und rasch zu begründbaren Entscheidungen zu kommen. Über die Simulation wird die Diskussion zu Wenn-Dann-Szenarien versachlicht und verkürzt den Entscheidungsprozess massiv. Die richtigen Initiativenbündel müssen nun schnellstmöglich in die Umsetzung.
  4. Prioritäten in kurzfristige Ziele übersetzen und für Transparenz der individuellen Beiträge sorgen
    Leiten Sie aus den kritischen Initiativen in sich konsistente, eng getaktete Ziele ab und verteilen Sie die Umsetzung des Krisenprogramms auf viele Schultern. Dabei muss jede Aktivität einen konkreten nachvollziehbaren Beitrag zur Zielerreichung leisten. Das schafft den nötigen Fokus in der Umsetzung und sorgt für ständiges Hinterfragen, ob wir an den richtigen Themen arbeiten.
  5. Agiles Krisenprogramm-Management und aktive Begleitung der Mitarbeiter im Umsetzungsprozess, um schnell Resultate zu erzielen
    Die Methoden der agilen Softwareentwicklung belegen, wie in kürzester Zeit substanzielle Ergebnisse erreicht werden können. Entscheidende Faktoren für den Erfolg agiler Zusammenarbeit sind bestmögliche Transparenz, direktes Feedback und eine engmaschige Kommunikation. Wenn allen Beteiligten klar ist, welche Aktivitäten wirklich relevant sind und welchen Zweck der individuelle Beitrag erfüllt, sind nötige Veränderungen und Richtungswechsel verständlich und besser akzeptiert.

Softwareunterstützung ist für das Management einer Krise unerlässlich. Sie brauchen Tools, die die bereichsübergreifende Zusammenarbeit fördern, die Ihre Mitarbeiter mit den relevanten Aufgaben vernetzen und den permanenten Dialog unterstützen. Gleichzeitig sind die richtigen Werkzeuge in der Krise direkt Cash-wirksam und damit oft überlebensnotwendig.

Solyp 4.0 unterstützt Sie in der Krise

Bild: Feodora Chiosea/istockphoto.com

Solyp 4.0 Krisenstrategie unterstützt Sie bei der ganzheitlichen Umsetzung der beschriebenen fünf Sofortmaßnahmen.

Sorgen Sie innerhalb weniger Tage dafür, dass Sie als Firma in der Krise handlungsfähig bleiben. Schaffen Sie gleichzeitig die Voraussetzungen dafür, dass Sie nach der Krise wieder gestärkt daraus hervorgehen.

Details zu Solyp 4.0 Krisenstrategie

Sprechen Sie uns direkt an, um zu erfahren, wie Solyp 4.0 Krisenstrategie Sie während und beim wieder „Hochfahren“ nach der Krise unterstützen kann.

Unsere Mission bei Evolutionizer ist es, das strategische Management in Unternehmen durch innovative Software zu unterstützen.

Erfahren Sie hier mehr über unsere Plattform Solyp 4.0 – Enterprise Cloud for Strategy und wie unsere Technologie Sie im strategischen Entscheidungsprozess und der Umsetzung unterstützen kann.

WEITERE Artikel zum Thema
20
.
March 2020
4 Minuten

5 Sofortmaßnahmen, um in der Krise handlungsfähig zu bleiben

Wir erleben einen der größten Shut-Downs in der jüngeren Geschichte. Nahezu alle Unternehmen stellen sich derzeit die Frage, wie sie größeren Schaden durch die Auswirkungen der Krise von ihrem Geschäft abwenden, weiterhin handlungsfähig bleiben und wie sie sich für das „Hochfahren“ nach der Krise rüsten können.

Artikel lesen
24
.
February 2020
9 Minuten

10 Hebel für mehr Agilität in Ihrer Organisation

Wenn sich die Personalaufwände über längere Zeit mehr oder weniger proportional zum Umsatz nach oben entwickeln, ist das ein Zeichen für Produktivitäts- und Effizienzsteigerungspotenziale. Doch was sind die Hebel, um Agilität in unseren Organisationen zu steigern?

Artikel lesen
30
.
January 2020
3 Minuten

Es ist offiziell: Wir schützen Ihre Daten nach dem höchsten Standard

Wir wissen um die Sensibilität Ihrer Informationen und Geschäftsprozesse. Umso wichtiger ist es uns, dass wir Ihnen nun von unabhängigen Prüfern bestätigen können, dass Ihre geschäftlichen Informationen und Prozesse auf unserer Solyp Plattform sicher sind.

Artikel lesen
23
.
January 2020
5 Minuten

Wie es Ihnen gelingt, die Veränderungsbereitschaft Ihrer Mitarbeiter zu erhöhen

Diskutiert man die Anforderungen an modernes Change Management, wird man bisweilen mit dem Satz „Alles fließt“ konfrontiert. Er soll die Veränderungsdynamik in den Unternehmen kennzeichnen, soll verdeutlichen, dass Unternehmen und ihre Mitarbeiter veränderungsfähig und veränderungswillig sein müssen, wollen sie auch zukünftig wirtschaftlich überleben.

Artikel lesen

Das Wichtigste zu Strategy & Leadership 4.0
monatlich direkt in Ihrer Inbox

Newsletter abonnieren