SOLYP-Blog

„Agile Planung" – eine Anforderung an den strategischen Planungsprozess, die heute jeder Strategieverantwortliche an seinen Prozess hat und haben muss. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass die 12. Jahreskonferenz Strategisches Management von Horváth & Partners diesen Fokus gesetzt hat und unter dem Motto „Strategische Steuerung in turbulenten Zeiten: Wie Strategen ihre Unternehmen auf Marktveränderungen einstellen" stattfand. Als Kooperationspartner hat es uns besonders gefreut, dass wir drei unserer Kunden als Referenten vermitteln konnten: Herr Martin Damm der Otto Group GmbH & Co. KG, Jörg Klasen von der EnBW Energie Baden-Württemberg AG und Dr. Andreas Jerschenksy der ALTANA AG haben über ihren strategischen Planungsprozess gesprochen und über die Herausforderungen, die man in der heutigen, schnelllebigen Zeit stemmen muss.

Seit Beginn der Finanzkrise hört und liest man es allen Ortens: Nur wer sich rasch den sich immer schneller ändernden Bedingungen am Markt anpassen kann, kann langfristig strategisch erfolgreich sein. Nicht nur die starken und teils unvorhersehbaren Marktschwankungen und immer kürzer werdenden Innovationszyklen, sondern auch die steigende Komplexität der Wertschöpfungsketten und die Verschiebung der Kräfteverhältnisse zugunsten von Kunden und Zulieferern machen Unternehmen zunehmend zu schaffen. Agilität ist eindeutig das Gebot der Stunde. Aber welcher Weg ist der beste, um Agilität in der strategischen Planung zu erreichen?